Leistungen

Themenfelder

im Gruppen- und Einzelsetting im betrieblichen Kontext

Stressmanagement

Stressmanagement

 

Stressoren und eigene Stressverstärker erkennen und den Umgang mit Stress erlernen. So können wir uns vor gesundheitlichen Konsequenzen schützen.

Resilienztraining

Resilienz

 

Wesentlich sind Ressourcen, mit denen wir Belastungen und Krisen meistern. Innere Stärke und psychische Widerstandskraft lassen sich trainieren.

Selfcare

Selfcare für Ausbilder

Die Veranstaltung für Ausbilder, um Stress zu bewältigen und ihm entgegenzuwirken. Für weiterhin gute Arbeit und gleichzeitige Gesundheit.

do care für Führungskräfte

gesund führen

 

Gesundheitsgerechte Mitarbeiterführung nach dem do-care!-Konzept. Für mehr Wohlbefinden für Führungskraft und Mitarbeiter.



zertifizierte Präventionskurse (von den Krankenkassen bezuschusst)

Stressmanagement

Mit dem Stressmanagement-Programm der IFT-Gesundheitsförderung „Der erfolgreiche Umgang mit täglichen Belastungen“ arbeiten wir mit den Methoden der modernen kognitiven Verhaltenstherapie zur Förderung von Stressbewältigungskompetenzen und Entspannungsfertigkeiten. Dazu zählen u. a. die
Wahrnehmungslenkung
Kurzentspannung
• kontrollierte Zuwendung
• positive Selbstinstruktion
Ressourcenaktivierung
• Strategien der Systematischen Problemlösung
• Einstellungsänderung

Das Programm ist ausgerichtet auf eine kurzfristige sowie langfristige und nachhaltige Verhaltensänderung und beinhaltet die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Stressforschung.

Resilienz

Mit dem „LOOVANZ Multimodale Stressbewältigung für resiliente Erwachsene“ tragen wir zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit von Erwachsenen bei. In dem Kurs werden Sie sensibel, individuell und zielgerichtet begleitet, um Ihre Ressourcen für eine gesunde Lebensführung zu fördern. Resilienz kann man allgemein mit Widerstandsfähigkeit übersetzen.
Wissenschaftliche Erkenntnisse legen nahe, dass die Ausprägung psychosozialer Schutzfaktoren wie Optimismus, Selbstwirksamkeitserwartung, angemessenes Copingverhalten und soziale Unterstützung für die erfolgreiche Umsetzung und Beibehaltung von Einstellungs- und Verhaltensänderungen eine wichtige Funktion haben.
Die Aktivierung von Resilienzfaktoren kann dementsprechend die Wirkung von gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen und auch die Fähigkeit von Menschen, sich für ein gesundheitsförderliches Lebensumfeld einzusetzen, verbessern.